Sie sind hier: Startseite Qualitätsmanagement … Die Qualitätsziele der Universität …

Die Qualitätsziele der Universität Freiburg

Die Qualitätsziele der Universität Freiburg im Bereich Studium und Lehre wurden unter Beteiligung aller Statusgruppen erarbeitet (http://www.zukunftswerkstatt.uni-freiburg.de/projekte/ziele) und werden momentan auf Ebene der Fakultäten konkretisiert und in fakultätsspezifische Qualitätsziele umgesetzt. Basis dafür sind die vier Zielbereiche LERNEN, LEHREN, RAHMEN und WERTE:

LERNEN. Als Forschungsuniversität setzt sich die Universität Freiburg zum Ziel, ihren Studierenden wissenschaftliche, fachliche und personale Kompetenzen zu vermitteln, die auch auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt anschlussfähig sind.

LEHREN. Didaktisch hochwertige Lehre wird sichergestellt und explizit gefördert, um den Kompetenzerwerb der Studierenden auf höchstem Niveau zu ermöglichen. Dabei kommt der forschungsorientierten Lehre eine besondere Bedeutung zu.

RAHMEN. Durch nachhaltigen Ressourceneinsatz, zentrale Unterstützung und Serviceorientierung werden die Studienbedingungen an der Universität gesichert und weiterentwickelt.

WERTE. Bei der Planung und Umsetzung von Studium und Lehre sind die Herstellung und Wahrung von Chancengleichheit, die Würdigung von Diversität, die Förderung der Internationalisierung und das Streben nach Qualitätsentwicklung als immanente Ziele handlungsleitend.

Wie geht es weiter?

Nach Umsetzung und dessen Beschluss auf Ebene der Fakultäten sollen die Ziele die Basis für die Bewertung der Qualität in Studium und Lehre an der jeweiligen Fakultät darstellen.

Zudem geht der Prozess weiter: Die Universität Freiburg möchte sich ein „Leitbild Lehre“ geben, das u.a. auf den Qualitätszielen im Bereich Studium und Lehre aufbaut.