Zu den Umfrage-Ergebnissen:

Berichte.jpg

IDA-Projekte in Buchform

IDA Titel.PNG

Qualitätspakt Lehre

Die  Projekte im Rahmen
des Bund-Länder-Programms
"Qualitätspakt Lehre" werden

 

67c031e53464a83146f29831691eb034.jpg


FKZ: 01PL11007, 01PL16007
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Instructional Development Award (IDA) IDA-PreisträgerInnen 2012 Konstruktive Modulgestaltung
Artikelaktionen

Konstruktive Modulgestaltung

Prof. Dr. Siegfried Fink, Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften / Forstbotanik und Prof. Dr. Matthias Nückles, Wirtschaft- und Verhaltenswissenschaftliche Fakultät / Erziehungswissenschaften:
„Morgen, morgen nur nicht heute….! Konstruktive Modulgestaltung als Mittel zur Verminderung von Prokrastinationsverhalten und Prüfungsstress in Bachelor- und Masterstudiengängen“
Das Aufschieben von Tätigkeiten bis zum letztmöglichen Zeitpunkt, die so genannte Prokrastination, ist unter Studierenden weit verbreitet. Aussagen wie „Ich lerne am besten unter Stress“ mögen zwar beruhigend wirken. Empirische Studien zeigen jedoch, dass Aufschiebeverhalten häufig dazu führt, dass die Studierenden weniger effektive Lernstrategien einsetzen und Versagensängste und schlechtere Noten haben. Ziel des Projekts ist es herauszufinden, welche Möglichkeiten es gibt, Studiengänge so zu gestalten, dass Prokrastinationsverhalten reduziert wird. Beispielsweise sollen die Studierenden Portfolios anlegen, die sie über das ganze Semester hinweg bearbeiten, statt am Ende des Semesters eine große Klausur zu schreiben. Außerdem wird geprüft, ob Blockunterricht eine Verbesserung bringen kann.

Benutzerspezifische Werkzeuge